Domino Printing ist der unangefochtene Branchenführer bei CIJ-Druckern (Continuous-Inkjet-Drucker)

  • Von Domino
  • Dezember 19, 2017
  • Getränke
  • Lebensmittel
  • Pharma
  • Industrieller Bereich

Domino Printing ist der unangefochtene Branchenführer bei CIJ-Druckern (Continuous-Inkjet-Drucker) – das innovative Unternehmen setzt seit 40 Jahren industrieweit Maßstäbe in puncto Druckqualität, Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit. Während dieser Zeit hat sich die CIJ-Drucktechnologie zur Standardlösung entwickelt und deckt mehr als 90 % der Kennzeichnungsanwendungen ab. Die CIJ-Technologie wird gewählt, da sie mühelos zu installieren und äußerst vielseitig ist: Nahezu alle Substrate können damit bedruckt werden.

Der erste gewerbliche Inkjet-Drucker von Domino war der Unijet. Der Drucker wurde 1979 angeboten und für die Nummerierung von Bingo-Tickets eingesetzt. Aufgrund seines Erfolgs wurde im Jahr darauf die Solo-Serie eingeführt. Im Jahr 1980 wurde die EWG-Richtlinie zur Kennzeichnung verderblicher Waren mit einem Verfallsdatum eingeführt. Dadurch wurden der Anwendungsbereich und die Möglichkeiten für diese Technologie erheblich erweitert.

Im Jahr 1985 wurde Domino mit seinem ersten Queen‘s Award in der Kategorie „Technology Achievement“ für das Druckersortiment Codebox ausgezeichnet. Die Codebox setzte völlig neue Maßstäbe beim Continuous-Inkjet-Druck und war der erste kommerzielle Drucker mit automatischer Regelung der Tintenviskosität. Außerdem war das Gerät ein Wegbereiter in Bezug auf Bedienerfreundlichkeit und Wartung.

Die Industriedrucker der Domino A-Serie, die anfänglich die 2010 eingeführten CIJ-Drucker A120 und A220 umfasste, sind aufgrund ihrer großen Zuverlässigkeit und Bedienerfreundlichkeit als Benchmark für alle anderen Geräte anerkannt.

Die 2010 vorgestellten Continuous-Inkjet-Drucker A320i, A420i und A520i der A-Serie i-Tech bewirkten einen bahnbrechenden Wandel beim Vertrauen und den Möglichkeiten seitens der Hersteller, ihre Produkte mit genauen, nachverfolgbaren Seriennummern, Chargennummern und anderen individuellen Identifikationsmerkmalen zu versehen.

Die wichtigsten Vorteile der intelligent Technology (i-Tech) des Tintensystems und der Elektronikplattform ermöglichten eine effiziente und leistungsfähige Codierung (bei guter Lesbarkeit und hohen Geschwindigkeiten). Ferner wurden wartungsbedingte Unterbrechungen verringert und ein äußerst geringer Verbrauch an organischen Lösungsmitteln erreicht (was Vorteile für die Umwelt und die Abfallentsorgung bietet). Darüber hinaus gibt es im Rahmen dieser Technologie eine Reihe innovativer Tintenformulierungen, die den europäischen und globalen Richtlinien für Lebensmittelverpackungen zu hundert Prozent entsprechen. 

Kunden müssen ihre Betriebsinvestitionen zukunftssicher gestalten. Wir haben viele Monate damit verbracht, das Nutzungsverhalten hunderter Kunden aus dutzenden Industriezweigen und Ländern zu analysieren. Daraufhin haben wir die A-Serie mit einem wegweisenden Tintensystem und einer hochmodernen Elektronikplattform konzipiert.

Dank Innovationen beim einzigartigen, automatischen Düsenverschluss- und Spülsystem, das Herzstück des Druckers, konnten wir SureStart auf den Markt bringen – eine wirklich einfache Lösung, durch die der Druck mit nur einem Knopfdruck möglich ist. 

Die Anforderungen der Fertigungslinien von Kunden ändern sich kontinuierlich wegen höherer Produktionsvolumen infolge neuer Produktlinien oder Verpackungsmaterialen sowie aufgrund von Veränderungen bei der Zusammensetzung der Belegschaft – womöglich bedingt durch einen großen Anteil an befristeten Beschäftigten, die nicht über muttersprachliche Kenntnisse verfügen. 

Die Auslegung des i-Tech Tintensystems gestattet es, den Drucker für neue Tintentypen (für bessere Haftung oder unterschiedliche Farben) in einem Bruchteil der Zeit zu konfigurieren, die bei herkömmlichen Continuous-Inkjet-Druckern erforderlich ist. Daher ist es nicht notwendig einen neuen Codierer zu erwerben. Ebenso ermöglicht die wegweisende Elektronikplattform eine Erweiterung der Druckkapazität (Geschwindigkeit, Beschriftungsarten) sowie den Einsatz individueller Benutzerschnittstellen, um den sich wandelnden Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden. Die Einführung vereinfachter, mehrsprachiger Schnittstellen kommt den Fähigkeiten der wechselnden Belegschaft entgegen – gleichzeitig wird das Vertrauen der Kunden in die Integrität und Nachverfolgbarkeit der Codierung bewahrt.

Kunden sind bestrebt, die Umweltbelastung zu verringern, mit der sie sich durch die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen für Codierung und Markierung auseinandersetzen müssen. Unser Engagement und unsere Investitionen in umweltfreundlichere Verfahren bedeuten, dass wir häufig die anspruchsvollen Anforderungen und Vorschriften von Regierung, Industrie und Unternehmen übertreffen.

Die A-Serie bietet einen geringeren Serviceaufwand, die intelligente Überwachung der Tintenlebensdauer (und dadurch weniger Verlust), einen geringeren Stromverbrauch, weniger Gewicht (die Drucker sind 40 % leichter als Vorgängermodelle) und besteht aus robusten, recyclingfähigen Materialien. Das beutet, dass wir unseren Beitrag dazu leisten, sämtliche Faktoren der Umweltbelastung und der CO2-Bilanz unserer Kunden zu optimieren.

Unser kontinuierlicher Einsatz und unsere Investitionen in die Tintenentwicklung bedeuten darüber hinaus, dass wir (einzigartige) Tinten anbieten, die den Richtlinien der European Printing Ink Association (EuPIA) für Lebensmittelverpackungen entsprechen und frei von Schwermetallen und Halogenen sind. Zudem haben sie einen geringeren Anteil an flüchtigen organischen Verbindungen sowie eine geringere Geruchsbildung – ein echter Vorteil in Branchen wie der Süßwarenindustrie oder für Tee- und Kaffeehersteller.

Im November 2016 haben wir die Continuous-Inkjet-Drucker der Ax-Serie auf den Markt gebracht, mit der wir völlig neue Maßstäbe in puncto Codierung und Markierung setzen. Nach eingehender Beschäftigung mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Tropfenbildung beim Inkjet-Druck waren wir in der Lage, ein Druckersortiment anzubieten, das stets perfekte Tintentropfen erzeugt. 

Die zukunftsweisende Elektronik- und Software-Plattform i-Techx ermöglicht die Vernetzung mit cloudbasierten Services. Dadurch können Kunden ihre Produktionslinien aus der Ferne überwachen und Betriebsdaten abrufen, um die operativen Prozesse und die Gesamtanlageneffektivität (OEE) besser zu verstehen und analysieren zu können. Außerdem ist es nun möglich, durch überwachte Servicedesks ein proaktives Service- und Supportsystem bereitzustellen. 

Domino Design versteht das kritische Element der Bedienerfreundlichkeit und Bedienerschnittstelle zu jeder Produktionslinie und ermöglicht dadurch eine einfache und schnelle Verwendung sowie Wartung der Drucker. Ein intuitiver Touchscreen mit der Bedienerfreundlichkeit eines modernen Tablet-Computers verringert Bedienungsfehler. Das in sich geschlossene Tintensystem, das einen jährlichen Serviceaufwand von weniger als 10 Minuten erfordert, verbindet Qualität und Effizienz. 

Die Produkthandbücher für das Druckersortiment unserer A-Serie können über MyDomino heruntergeladen werden.

Featured Articles

SIE MÖCHTEN NOCH MEHR ERFAHREN?

Erfahren Sie, wie Domino Ihr Unternehmen mit dem besten Expertenwissen der Branche unterstützen kann.

Kontaktieren Sie uns