×

Lebensmittelsicherheit: Ungewollte Elemente werden in der Entwicklungsphase eliminiert

  • Von Domino
  • August 30, 2019
  • Allgemein
Kontaktieren Sie uns

Lebensmittelhersteller wissen um die Bedeutung der Guten Herstellungspraxis (GMP) und kennen zudem die Risiken, die mit der Nichtbeachtung dieser Grundsätze verbunden sind. Vorstände und Unternehmensführer wählen Lieferanten von Zutaten und Anlagen nach Abwägung dieser Grundsätze aus, mit denen eine potenzielle Kontamination verhindert werden soll. Bei der Nahrungsmittelproduktion dürfen unbeabsichtigt eingebrachte Stoffe – auch NIAS (Non-Intentionally Added Substances) genannt – unter keinen Umständen in das Endprodukt gelangen.

Wenn Sie während der gesamten Erzeugung Ihres Endprodukts die GMP strengstens befolgen, ergibt es keinen Sinn, das Verpackungs- und Etikettierungselement dem Zufall zu überlassen – insbesondere, wenn so viel auf dem Spiel steht.

Kontinuierlicher Tintenstrahldruckercode auf flexiblen Vakuum-Lebensmittelverpackungen

Eine Partnerschaft mit Domino kann Ihren Schutz erhöhen

Mit Domino als Codierungspartner können Sie sich darauf verlassen, dass die GMP für all Ihre Verpackungsdruckfarben und -materialien in unserem Unternehmen eingehalten werden und die Prozesse zu 100 Prozent in Ordnung sind.  Dank der Mitgliedschaft und Zugehörigkeit unseres Unternehmens bei zahlreichen Verbänden, die sich der Integrität der Lebensmittelindustrie widmen, kann unser Team Sie dabei unterstützen, die weltweit gültigen Anforderungen zu verstehen und zu erfüllen. Einfach ausgedrückt bietet Domino laufend Fachempfehlungen zu den Auswirkungen der GMP-Gesetzgebung.

Zahlreiche Tinten von Domino sind bei der Verwendung auf Verpackungen unbedenklich und werden nach den GMP-Richtlinien hergestellt. Sie wurden für den Einsatz bei Anwendungen ohne direkten Lebensmittelkontakt entwickelt, bei denen die Tinte wie z. B. bei Chipstüten und Kunststoffflaschen außen auf die Verpackung gedruckt wird.

Der Europäische Druckfarbenverband (EuPIA) hat GMP-Richtlinien erstellt, mit denen Tintenhersteller bei der Erfüllung ihrer Pflichten laut der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, und der Verordnung (EG) Nr. 2023/2006 über gute Herstellungspraxis für Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, unterstützt werden.

EuPIA Logo

Der Verband – zu dem Domino als einziger Codierungs- und Markierungsanbieter mit mehrstufigem Ansatz zählt – entwickelte seine Richtlinien unter Einhaltung der Normen ISO 9000 und ISO 22000. Das bedeutet, dass jede von Domino empfohlene Tinte so entwickelt und hergestellt wurde, dass sie für den Einsatz auf Lebensmittelverpackungen geeignet ist, vorbehaltlich der Endverpackung. Wir können Informationen bereitstellen, die dazu beitragen, dass unsere Kunden ihre gesetzlichen Pflichten erfüllen. Sie müssen jedoch nachweisen, dass Tinten in ihrer Anwendung sicher sind.

VERWANDTE BEITRÄGE: Fragerunde zur Entwicklung von Tinten mit Josie Harries, Ink Development Technology Manager

Rückverfolgung der Tintenbestandteile ab der Primärquelle

Die GMP und die Richtlinien des EuPIA zur Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe, aus denen die in Verpackungslösungen für den Lebensmittelbereich verwendeten Tinten bestehen, stellen nicht nur die Qualität, sondern auch die Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen sicher.  Das Know-how innerhalb des EuPIA führt dazu, dass der Verband häufig vor den Gesetzgebern über Entwicklungen informiert ist und so eine Vorreiterrolle in puncto Best Practices bei Druckfarben für Lebensmittelverpackungen übernimmt.

Dominos Mitgliedschaft bei der EuPIA und anderen wichtigen, die Branche informierenden Verbänden bedeutet, dass wir die Risiken berücksichtigen und Expositionsbewertungen im Einklang mit international anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen durchführen. Im Rahmen unserer Tintenentwicklung arbeiten wir mit unseren Lieferanten zusammen, um sicherzustellen, dass die von uns ausgewählten Rohstoffe zur Verwendung bei Lebensmittelverpackungsanwendungen geeignet sind. Darüber hinaus führen wir in unseren hochmodernen Anlagen analytische Tests der Produkte durch, um unseren Kunden Empfehlungen bereitzustellen zu können. Die Grundsätze der kontinuierlichen Verbesserung verpflichten uns in Bezug auf die Verbrauchersicherheit. Darüber hinaus sind wir Mitglied verschiedener Interessengruppen, sodass wir über alle anstehenden Marktveränderungen immer auf dem Laufenden sind.

VERWANDTE BEITRÄGE: Hersteller müssen angesichts von Regulierungen und Trends Tinten neu überdenken

Featured Articles

SIE MÖCHTEN NOCH MEHR ERFAHREN?

Erfahren Sie, wie Domino Ihr Unternehmen mit dem besten Expertenwissen der Branche unterstützen kann.

Kontaktieren Sie uns