Faserlaser

F-Serie: Präzise, dauerhaft beständige Kennzeichnungen dank einer hohen Pulsspitzenleistung

Kontaktieren Sie uns

VERGLEICH LEISTUNGSMERKMALE

Beschriftbare Substrate Metall, dunkler Kunststoff, flexible Folien Metall, heller Kunststoff, flexible Folien Metall, heller Kunststoff, flexible Folien
Markierung von Teilen
Geringer Wartungsaufwand
IP-Schutz: Laserkopf IP65 IP65 IP65
IP-Schutz: Controller IP43 IP55 (Optional IP65 oder IP43) IP55 (Optional IP65)
Materialschonende Beschriftung
  Anzeigen Anzeigen Anzeigen
Leider steht unsere Vergleichstabelle auf kleinen Bildschirmen nicht zur Verfügung. Sie können sich aber gerne die einzelnen Produkte über die jeweiligen Links anschauen.

Faserlaser: eine gute Wahl für zuverlässige Beschriftungen

  • Präzise und dauerhaft beständige Markierung von unterschiedlichen Substraten
  • Langlebigkeit und insgesamt sehr geringer Wartungsaufwand
  • Beschriftungsvorgang ohne Mehraufwand
  • Sehr hohe Verfügbarkeit dank geringem Kühlungsbedarf

Für die hochpräzise und permanente Kennzeichnung mit gestochen scharfen und deutlichen Codes auf einer Vielzahl von Materialien ist unser F-Serie Faserlaser-System die ideale Wahl. Der Laserstrahl dieser Produktreihe ist ungefähr 10-mal feiner und schärfer als der anderer Laserbeschriftungssysteme, sodass Sie Ihre Produkte mit höchster Präzision und Qualität markieren können. Die Leistungsstärke des Laserstrahls lässt sich bis auf eine Pulsspitzenleistung von mehr als 12 kW an Ihre Materialien anpassen und ist damit auch für die Gravur von Metallen geeignet.

Was ist ein Faserlaser?

Der Faserlaser zählt zu den Festkörperlasern. Eine optische Faser mit aktivem Medium bildet bei dieser Technik das Herzstück. Werden die Teilchen im Inneren der Faser angeregt, wird ein Laserstrahl erzeugt, dessen Wirkung durch die Gesamtlänge des Festkörpers zusätzlich verstärkt wird. Der generelle Aufbau sorgt zudem für eine optimale Kühlleistung, da eine effiziente Wärmeabführung erzeugt wird. Ein Faserlaser kann dabei sehr flexibel eingesetzt werden, da die Glasfaser als Medium nicht breiter als ein menschliches Haar ist. Somit überzeugen unsere Systeme der F-Serie zusätzlich durch einen besonders kompakten Aufbau.

Wie funktioniert eine Faserlaser-Beschriftung?

Ein Faserlaser verändert bei der Beschriftung die Oberfläche von unterschiedlichen Werkstoffen durch eine gebündelte Hitzeeinwirkung:

  • Kunststoff: Bei Polymeren findet ein sogenannter Farbumschlag statt. Die Pigmente des Kunststoffes werden gezielt an einzelnen Stellen zerstört, wodurch sich eine optische Veränderung der Oberfläche ergibt. Durch eine sogenannte Karbonisierung (Aufschäumung) kann ebenfalls eine fühlbare Veränderung der Oberflächenstruktur erzeugt werden. Die Farbe, die dabei entsteht, hängt von der Grundfarbe des Kunststoffes ab. Schwarzes Material wird weiß, während weiße Kunststoffe eine schwarze oder auch graue Farbgebung annehmen.

  • Metall: Werden metallische Werkstoffe mit einem Faserlaser markiert, kann die Beschriftung auf der Oberfläche je nach Stärke des Brennpunktes unterschiedlich ausfallen. Eine einfache Beschriftung in dunkler Farbe wird durch Oxidation hervorgerufen, also durch eine thermische Veränderung des Metalls. Weiße Schriftzüge werden durch leichte Gravuren mithilfe des Faserlasers erzeugt, was zu diffusen Lichtreflexionen der Oberfläche führt – diese erscheinen dann als weiße Schrift. Durch Wiederholungen oder höhere Impulsdauern können noch tiefere und deutlichere Gravuren in das Material gebracht werden.

Beschriftung von Metall mit einem Faserlaser

Unsere Faserlaser-Systeme sind immer dann bereit, wenn Sie sie benötigen

Die F-Serie Faserlaser können innerhalb ihrer zur Verfügung stehenden Markierfelder eine unbegrenzte Anzahl von Textzeilen in beliebiger Ausrichtung und in zahlreichen Schriftarten und -größen erzeugen. Zudem sind sie gleichermaßen für Grafiken und 2D-DataMatrix-Codes geeignet.

Faserlaser der F-Serie: ein Beschriftungssystem für jeden Anlass

Die F220i, F520i und F720i Faserlaser versprechen eine nahezu nahtlose Betriebsbereitschaft und zu erwartende Laser-Lebensdauer von ca. 100.000 Stunden. Die Systeme sind flexibel und anpassungsfähig und sowohl für statische/intermittierende als auch für Beschriftungsanwendungen bei niedrigen bis hohen Liniengeschwindigkeiten geeignet.

Mit dem F220i lassen sich bessere Kontraste auf Kunststoffen erzielen und selbst bruchanfällige Materialien werden schonender gekennzeichnet. Der F520i bietet dank IP65-Schutzart ein breiteres Anwendungsspektrum, beispielsweise für die Getränkeindustrie. Für den Einsatz bei besonders hohen Bandgeschwindigkeiten, bei denen eine große Anzahl kontraststarker Zeichen gefordert wird, ist der F720i die erste Wahl.

Für eine besonders hohe Effizienz empfehlen wir Ihnen ergänzend unsere DPX-Absaugungssysteme. Diese Filtersysteme unterstützen Sie bei der Vermeidung von Ausschuss sowie Produktkontaminationen. Für detaillierte Informationen zu unseren DPX-Laserabsaugungssystemen nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu den Eigenschaften unserer F-Serie und den möglichen Konfigurationsoptionen.

SIE MÖCHTEN NOCH MEHR ERFAHREN?

Erfahren Sie, wie Domino Ihr Unternehmen mit dem besten Expertenwissen der Branche unterstützen kann.

Kontaktieren Sie uns