Infusion GB setzt neue Maßstäbe in der Teeabpackung mit der G-Serie

Kontaktieren Sie uns

Als führender Beuteltee-Hersteller druckt Infusion GB erstmals direkt auf die Teebeutel-Umhüllung. Möglich wurde das durch die Investition in drei Domino G220i Thermal-Inkjet-Drucker. Das in Gloucester ansässige Unternehmen, das Tees und Kräutergetränke für Marken wie Pukka Herbs, Tetley und Lipton verpackt, hat herausgefunden, dass eine kundenseitige Nachfrage nach Haltbarkeitsdaten und Chargeninformationen, aufgedruckt auf die Teebeutel-Umhüllung, besteht, so dass diese auch einzeln verkauft oder für den Werbeartikel-Markt umverpackt werden können. Die Anwendung wird auch im Hotel- und Gastronomiebereich immer beliebter.

„Die Domino Ingenieure hatten eindeutig einen Wissensvorsprung und waren in der Lage, ein Druckermodell so anzupassen, dass für Infusion GB ein neuer Markt geschaffen wird. Zu Beginn wussten wir gar nicht so richtig, was wir brauchten, doch das Domino Team nahm sich die Zeit, hörte uns zu und entwickelte eine maßgeschneiderte Lösung für unsere Anforderungen," erklärte der Technische Leiter bei Infusion GB, Peter Barry. 

Entscheider Facts

  • Einzigartige Anwendung in der Tee-Industrie
  • Standort, an dem Tees und Kräutergetränke für Marken wie Pukka Herbs, Tetley und Lipton verpackt werden
  • Schnell trocknende Tinte BK651: Codierte Tee-Umhüllungsbeutel können schnell und ohne dass die Beschriftung verschmiert verpackt werden
  • Die Drucker halten Schritt mit der Geschwindigkeit der Teeabpackmaschinen vom Typ IMA C27: 250 Beutel / Minute
  • Der kompakte Druckkopf ermöglicht die Codierung auf engstem Raum in der Verpackungsmaschine

„Mit der Hilfe von Domino haben wir eine Lösung gefunden, um die der Teemarkt bereits seit Längerem ringt."

Peter Barry, Technischer Leiter bei Infusion GB

Kennzeichnung von Teebeutel-Umhüllungen als Alleinstellungsmerkmal

Peter Barry meinte: „Während Kaffee-Portionsbeutel, die in Hotels eingesetzt werden, häufig individuell bedruckt sind, wollten wir unseren Kunden Teebeutel-Umhüllungen anbieten, die mit dem Haltbarkeitsdatum versehen sind.“
„Wir sind davon überzeugt, dass das Aufdrucken des MHD auf die Umhüllungsbeutel ein echtes Alleinstellungsmerkmal für Infusion GB ist”, fügte er hinzu.

Infusion GB, das Teebeutel mit Faden, Kartonetikett und Schutzumhüllung herstellt, benötigte eine Codier- und Markierlösung, welche die Geschwindigkeit der Teeabpackmaschine IMA C27 erreicht – 250 Beutel pro Minute.

Außerdem war eine schnell trocknende Tinte erforderlich, da die umhüllten Teebeutel kurz nach der Beschriftung in Kartons verpackt werden. Mit herkömmlichen Tinten bestünde dabei die Gefahr des Verwischens der aufgedruckten Informationen.

Die Lösung: Die Integration der G220i

Das Unternehmen hat den Hersteller der IMA-Maschinen um Rat gebeten und wurde an Domino UK verwiesen.

Auf der Suche nach der benötigten Codier- und Markierlösung nahm Infusion GB auch Kontakt mit anderen Lösungsanbietern auf. Domino war allerdings der einzige Hersteller, der eine geeignete Lösung vorweisen konnte: Die G220i Drucker, die in die IMA-Verpackungsmaschine integriert werden mussten, in Kombination mit der einzigartigen, schnell trocknenden ethanolbasierenden Tinte.

Peter Barry erklärte: „Die anderen Hersteller hatten Schwierigkeiten damit, die Druckköpfe in die IMA-Maschine zu integrieren. Des Weiteren gab es Probleme mit der Liniengeschwindigkeit Schritt zu halten sowie mit der Trocknungsdauer der Tinte.“

„Wenn wir etwas an der Fertigungslinie ändern und die IMA-Anlage neu starten, dauert es eine gewisse Zeit, bis die volle Geschwindigkeit wieder erreicht ist. Das hat zur Folge, dass die Codier- und Markierlösung, für die wir uns entschieden haben, sich mit diesen Aufwärmgeschwindigkeiten synchronisieren muss,“ so Peter Barry weiter. 

G-Serie überzeugt durch kompakte Bauweise

Die Fachmänner von Domino UK besuchten Infusion GB, um die IMA-Maschinen zu überprüfen und um eine Lösung für die Integration der G-Serie Drucker zu entwickeln. Aufgrund des komplexen Aufbaus der IMA-Maschine war Platz Mangelware. Folglich hat man sich für den einzigartigen, flach profilierten und kompakten Druckkopf von Domino, als beste Lösung, entschieden. Damit konnte gewährleistet werden, dass die G-Serie Drucker den Bahnverlauf nicht stören oder verändern und dass sie so nah wie möglich an der Unterseite des Umhüllungsbeutels drucken.

Infusion GB ist der Ansicht, dass die Nachfrage nach Teebeuteln mit individuell bedrucktem Umhüllungsbeutel zunehmen wird. Um die erwartete Nachfrage decken zu können, plant das Unternehmen jetzt, die Beschriftung der Umhüllungsbeutel einzuführen. Bis zum Sommer 2014 sollen alle produzierten Papier- und Folienumhüllungsbeutel mit Haltbarkeitsdaten versehen sein.

Um die Bedruckung der Tee-Umhüllungsbeutel weiter auszubauen, plant das Unternehmen in nächster Zukunft die Investition in einen weiteren G-Serie Drucker.

„Wir haben genügend Kapazität für weitere G220i Drucker und könnten bereits innerhalb der nächsten Monate investieren“, meinte Peter Barry. „Dank Domino können wir jetzt eine vollständige Rückverfolgbarkeit für jeden einzelnen Tee-Umhüllungsbeutel anbieten.“

SIE MÖCHTEN NOCH MEHR ERFAHREN?

Erfahren Sie, wie Domino Ihr Unternehmen mit dem besten Expertenwissen der Branche unterstützen kann.

Kontaktieren Sie uns